Friedhofdetails

Kirche

Ort

1805  1866  1870
Kriegstotenliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Sonstiges

zur Startseite (Home) Kriegsopfer      Kriegstote, Datenbank

Deutschland – Bayern – Schwaben

Landkreis:

Augsburg - Land

Stadt:

D-86830 Schwabmünchen

Holzeystraße

mit Auszügen von dem Buch "Das Ende des zweiten Weltkrieges" von Richard Wagner, Bürgermeister, Heimatpfleger und Ehrenpräsident des Volksbundes

Am 04. März 1945 wurde eine zum Fertigungsbetrieb für Teile der Me262 umgebaute Weberei zum Angriffsziel eines amerikanischen Bomberverbandes. In nur 5 Minuten starben 61 Menschen in den Trümmern oder an den Folgen der erlittenen Verwundungen. Die heutige Stadt war zu 23 % total zerstört und zu über 70 % beschädigt. Auch die Pfarrkirche befand sich unter der Verlustliste. Die Toten wurden auf dem Friedhof in Schwabmünchen beigesetzt, ein Teil von Ihnen später exhumiert und auf den Soldatenfriedhof nach Schwabstadl überführt.

Stadtverwaltung






F R I E D H O F


Kriegsopfer der Bombenangriffe auf Schwabmünchen im Städtischen Friedhof

 


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

H.J.u. Katharina Hahne

Opfer:

 

 

 

61

 

Text:

Hubert Joachim

davon unbekannt:

 

 

 

 

 

Foto:

Hubert Joachim

 

 

 

 

 

 

Erstellt am:

31.03.2013 H.J.

Kartenansichten: Städt. Friedhof