U-Boot: U-184

Typ: IX C/40
Feldpost Nr.: M 45 477
Bauwerft: Deschimag AG Weser, Bremen
Kiellegung: 10.06.1941
Stapellauf: 21.02.1942
Indienststellung: 29.05.1942
versenkt am: 20.11.1942   Position: Atlantik, o. Neufundland, 49°00'N 45°00'W
Kommandanten: Kapitänleutnant, Dangschat Günther   (grüner Pfeil markiert die Untergangsstelle)
    Ursache: durch britische Korvette "Potentilla" versenkt
    Tote: 50 Gefallenenliste
    Überlebende: keine Teilnehmerliste
    gehoben: nein
Bootsgeschichte:  
Feindfahrten: eine Feindfahrt
         
Hergang des Verlustes: U-184 beschattete den Geleitzug ONS-144 und wurde am frühen Morgen des 20. November von der mit Norwegern bemannten britischen Korvette "Potentilla" versenkt. U-184 hatte Peilsignale ausgesandt, um andere deutsche U-Boote an den Geleitzug heranzuführen. Dadurch war die Korvette auf das Boot aufmerksam geworden.   (siehe auch)     hier wird das U-Boot vermißt